nascent

http://www.nascent-transformativ.de

TopFarmers GmbH

TopFarmers GmbH

Das Start-Up Unternehmen TopFarmers ist Vorreiter im Bereich der AquaTerraPonik-Technologie und Urban Farming. Mitten in Berlin haben sie eine gläserne Stadtfarm eröffnet. Mit ihrem AquaTerraPonik System züchten sie bereits seit über 2 Jahren auf etwa 100m² Speisefische für die Berliner Gastronomie in Kombination mit dem Anbau von Südfrüchten und Gemüse. Ab dem kommenden Jahr 2017 betreiben die TopFarmers dann auf 2.500m² Gewächshausfläche ihre erste große, kommerzielle Anlage.

So wird gearbeitet

Am Anfang stand die Entwicklung einer eigenen AquaTerraPonik-Technologie [1]. Die TopFarmers Evolution zu herkömmlichen Aquaponik-Technologien. Das Besondere an ihrer Technologie ist, dass sie ihre Pflanzen in natürlichen Substraten anbauen, die voller Leben stecken und ähnlich einem aktiven Humusboden die Pflanzen mit den Nährstoffen versorgt. TopFarmers düngt damit nicht die Pflanzen, sondern den Boden, das Terra, aus dem die Pflanzen dann die Nährstoffe bekommen, die sie auch wirklich benötigen. Die Nährstoffe kommen von den Fischen. Die Pflanzen wiederum klären das Wasser für die Fische. Es handelt sich bei AquaTerraPonik also um ein geschlossenes Kreislaufsystem, welches das Wasser komplett im Kreislauf führt und auf zusätzliche Düngemittel, Antiobiotika und auch Pestizide verzichtet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen hat diese Form der Fischzucht somit keinerlei Auswirkungen auf die Umwelt. Im Gegenteil, die Fischzucht und der Anbau von Südfrüchten, unter anderem Bananen, ist regional, ökologisch und frisch. Auch Greenpeace hat dies bestätigt und stufte 2016 den TopFarmers Fisch als grün ein, d. h. komplett unbedenklich.

Forschung und Bildungsarbeit sind weitere wichtige Aspekte bei TopFarmers. Sie betreiben in Kooperation mit der August-Sander-Berufsschule [2] eine 100 m2 Laboranlage. Dort wird unter Laborbedingungen untersucht, wie einzelne Komponenten der AquaTerraPonik-Anlagen optimiert werden können. Gleichzeitig bietet die Kooperation eine einmalige Gelegenheit, praxisnahen und innovativen Unterricht auf dem eigenen Schulgelände anzubieten.

Idee und Vision der Gründer

Die Gründer Benjamin Hartmann, Klaus Walther und Tim Olk verfolgen die Idee, gesunde und hochwertige Lebensmittel lokal und naturnah herzustellen. Es geht ihnen um die Umstellung auf eine zukunftsfähige Ernährungswirtschaft. Dabei verstehen sie AquaTerraPonik als wichtigen Baustein zur Stärkung der Ernährungssouveränität und der Nahrungsmittelsicherheit einer Region.

TopFarmers_Bild 2Unterstützt wurden die Pioniere zunächst von der Blue Economy Solutions GmbH [3], einem Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, Blue Economy [3] Lösungen in Deutschland voranzutreiben. TopFarmers stehen jedoch noch am Anfang und benötigen deshalb weiteres Startkapital. Dafür haben sich die Gründer einiges einfallen lassen. Unter anderem können Sponsoren eine Welspatenschaft übernehmen, Gruppenführungen buchen, ein Jahresfisch-Abo kaufen oder an Workshops teilnehmen. Im Februar 2016 wurden TopFarmers zudem in das „INVEST – Zuschuss für Wagniskapital [4]“ Programm des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) aufgenommen. Unter der Voraussetzung, dass private Investoren ihre Anteile an TopFarmers mindestes drei Jahre halten, können Investoren nun 20% der Investitionssumme von der BAFA erstattet bekommen. Für 2016 ist eine weitere Produktionsstätte mit 2.500 m2 geplant.

www.topfarmers.de [5]