Transformatives Wirtschaften in der urbanen ...

Den aktuellen Artikel von Christa Müller und Cordula Kropp "Transformatives Wirtschaften in der urbanen Ernährungsbewegung: zwei Fallbeispiele aus ...
...weiterlesen!

Alle Projektpublikationen

Aller guten Dinge sind drei

Ein drittes und letztes Mal hat der nascent Praxispartnerworkshop mit Praxispartnern und Transferpartnern am 21. und 22. September 2017 in Kassel im ...
...weiterlesen!

Alle Veranstaltungen

nascent – Der Film

Hier ist er - der Film zum Projekt nascent, in dem anschaulich erklärt wird, worum es im Projekt geht und welche Themen bearbeitet werden. Zwei ...
...weiterlesen!

Alle Projektsplitter

StartseitePartner › ONNO e. V.

ONNO e. V.

ONNO – das ostfriesische Netzwerk für Ökologie – Region – Zukunft e. V.

Der Verein ONNO e. V. mit Sitz in Rhauderfehn in Ostfriesland hat rund 60 Mitglieder aus Landwirtschaft, Handel, Gastronomie, Handwerk und Wissenschaft. Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt in der regionalen Öffentlichkeitsarbeit für nachhaltige Ernährungskultur sowie der Vernetzung regionaler Erzeuger und Gastronomen.

Onno_logo

So wird gearbeitet

Bereits zum 46. Mal hat der Verein ONNO e. V. am 21. November 2015 zum Ostfrieslandmahl eingeladen, bei dem die Gäste an unterschiedlichen Orten, wie z.B. historisch oder kulturell bedeutsamen Stätten, in verschiedenen Restaurants und Hotels mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region verwöhnt werden. Dabei sollen die Gäste vor allem mit der Fülle an hochwertigen regionalen Produkten vertraut gemacht werden und gleichzeitig mit viel Spaß und Genuss für eine regional-saisonale Ernährung sensibilisiert werden. ONNO e. V. sorgt aber nicht nur für den Gaumengenuss seiner Mitglieder, sondern trägt ebenfalls durch Veranstaltungen zu Themen wie TTIP und solidarischer Landwirtschaft zur agrar-politischen Bildung seiner Mitglieder, anderer Akteure der Region sowie der Verbraucher bei. Finanziert wird der Verein durch Mitgliedsbeiträge, Spenden, öffentliche Mittel sowie Einnahmen aus drittmittelfinanzierten Bildungs- und Forschungsprojekten.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Reinhard Pfriem, Lehrstuhlinhaber für Unternehmensführung an der Universität Oldenburg, der auch viele Jahre Vorsitzender von ONNO e. V. war, sind viele gemeinsame Projekte, wie z. B. OSTFRIESLAND KULINARISCH initiiert worden. Dieses Netzwerk regionaler Gastronomen setzt sich für den Erhalt der regionalen Ernährungskultur ein, indem Touristen und einheimischen Gästen die Vielfalt der ostfriesischen Küche nähergebracht wird. Die unter dem Label OSTFRIESLAND KULINARISCH  angebotenen Mahlzeiten werden im Maße des Möglichen mit regionalen Zutaten zubereitet.

 ONNO

 

Idee und Vision der Gründer

Ursprünglich geht die Gründung von ONNO e. V. im Jahr 2001 auf eine Förderung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zurück, die zum Ziel hatte, dem Höfesterben in der Region Ostfriesland etwas entgegenzusetzen. Die Familienbetriebe in der Region sollten gestärkt und unterstützt werden, da sie angesichts der dünnen Siedlungsstruktur, des Grünlandumbruchs und der Veränderungen der Landschaft vor massiven Problemen stehen.

Von besonderer Bedeutung für den weiteren Verlauf des Vereins war ab 2003 die enge Zusammenarbeit mit dem Forschungsprojekt OSSENA der Universität Oldenburg unter der Leitung von Prof. Reinhard Pfriem. Bei dem Forschungsprojekt ging es nicht nur um eine wissenschaftliche Untersuchung nachhaltiger Ernährung, sondern im Sinne von „Interpretieren, Intervenieren, Institutionalisieren“ haben die Oldenburger Forscher*innen in Zusammenarbeit mit ONNO e. V. selbst aktiv die Stärkung der nachhaltigen Ernährungskultur in der Region Ostfriesland vorangetrieben.

Heute setzt sich der Verein vor allem für die nachhaltige Regionalentwicklung durch Stärkung einer nachhaltigen Ernährungskultur in der Region Ostfriesland ein. Aber auch die Steigerung der Lebensmittelqualität in der Region sowie die Förderung der Lebens- und Wirtschaftsformen, die den ökologischen, kulturellen und ökonomischen Gegebenheiten der Region Rechnung tragen, bildet ein wichtiges Anliegen von ONNO e. V.

 



Stand: 30.06.2016 Druckversion
BMBF SOEF