Organisiert vom FiBL konnten im September Fachberater*innen aus dem Netzwerk Solidarische Landwirtschaft sowie externe Berater*innen an einer 2- tägigen Fachberaterfortbildung „Solidarische Landwirtschaft“ in Hessen teilnehmen. Nach der langen Coronapause war solch ein Präsenztreffen in vielerlei Hinsicht sehr wertvoll. Die Teilnahme von Fachberatern aus Landwirtschaftskammern, Landesbetrieben, Anbauverbänden und Forschung hat alle inhaltliche Gespräche sehr bereichert.

Marius Rommel präsentierte Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt und fokussierte auf die im Projekt auf Basis des Thünen-Institutes weiterentwickelte kollegiale Beratungsmethode „Stable School“, zur Stabilisierung und organisationalen Weiterentwicklung von Solawis.

Mehr Infos zur Beratung des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft finden sich auf deren Homepage.